CH
Schweiz - Exportmodell

 
Kreidler Flory Mokick CH 1977
Kreidler Flory 1977
Schweiz - Export
Verkaufsbezeichnung Flory 50 ccm
Fahrzeugtyp KM 14
Schweizer Typschein Nr. 6461.15
Baujahr 1977 - 1982
Fahrzeugart Leichtmotorrad (in D: Leichtkraftrad)
Fahrzeug - Ident - Nummer von / bis 2 550 000 - ca. 2 550 999
Stückzahl ca. k.A.
Zylinder ab 77 Motor: liegender Einzylinder - Zweitaktmotor mit Flachkolben, Umkehrspülung, Leichtmetallzylinder, Nikasilbeschichtet, Mischungsschmierung 1:50
Hubraum, Bohrung, Hub 49 ccm, 40 x 39,7 mm
Kühlung Fahrtwindkühlung
Motortyp B 15.58
Leistung (PS) / Drehzahl 2,2 DIN-PS / 5500 U/min
Verdichtung k.A.
Vergaser 1/12/261
Kupplung 4 Lamellemkupplung im Ölbad
3 - Gang Getriebe Getriebe: 3 - Gang Fusschaltung, Klauenschaltung, Kickstarter, 
Ölfüllung : 1/4 ltr. SAE 80
Übersetzung: Primär: 1: 3,95 
Gänge: 1: 3,61, 2: 2,0, 3: 1,31,
wahlw.: 1: 1:3,21, 2: 1:1,81, 3: 1:1,31
Sekundärübersetzung zum Hinterrad 14:34
Zündung Bosch Schwunglicht - Magnetzünder 6 V / 25 W 
Zündkerze 175
Fahrgestell Rohrrahmen, Telegabel vorn mit 80 mm Federweg und Zusatzstoßdämpfern , Hinterradschwinge mit Federbeinen
Tank:  5 ltr, ca. 1 ltr. Reserve
Abmessungen in mm ca. Länge: 1750, Breite: 620-670, Höhe: 1050-1070, Radstand: 1120-1135, Sitzhöhe: 780 (verstellbar)
Leergewicht 59 kg
Zul. Gesamtgewicht 170 kg
Sitzplätze 1
Felgen v + h 21 x 2 1/4 bzw. 
1.20 x 17
1.35 x 17
Reifen v + h 2.25 x 17 (21x2.25)
Selbstzentrierende Bremse 120 Bremsen: Leichtmetall - Vollnabenbremsen mit eingegossenem Bremsring, Trommel: 120 mm, Bowdenzugbetätigung
Standgeräusch 69 dB(A)N / 5500 U/min
Fahrgeräusch k.A.
Höchstgeschwindigkeit 55 km/h
Ausführungen -
Ausstattung Sitzbank, Anbau-Tacho 60 mm, Bilux Scheinwerfer 114 mm, Wechselstromschnarre, rostfreie Schutzbleche, Lenkschloss, Gepäckträger h., wahlweise Blinkanlage
Farben alu / mattschwarz
rotorange / mattschwarz
Neupreis 1977: k.A.
Sonderausstattung Beinschild, Einkaufskorb, Schloss f. Werkzeug

Erstellt: 29.03.2002
Stand : 05.11.2006
Bilder : Kreidler - Presse / Archiv
Text: © Copyright 2000, 2001, 2002 : Frank Stegemann